Presse

News Informatives

Gefährlicher Do-it-yourself-Trend
Zähne mit aufgeklebten Elementen an Zahnspange
Nichts für Laien: Eine Gebisskorrektur sollte ausschließlich ein ausgebildeter Kieferorthopäde vornehmen.

Mit schiefen Zähnen lächelt mancher nur halb so offenherzig: Ein makelloses Gebiss gibt Selbstvertrauen und eine sympathische Ausstrahlung. Doch statt zum Kieferorthopäden zu gehen, versuchen sich einige Patienten selbst an einer Gebisskorrektur.

Von Natur aus gerade Zähne in perfekter Symmetrie und Ausrichtung besitzen nur wenige Menschen. Oft muss ein Kieferorthopäde mit Spangen und Schienen das Gebiss in Stellung bringen - was für manche Patienten zu einer unangenehmen finanziellen Belastung wird.

Ein Trend, der vor allem in den USA weit verbreitet ist, scheint einen Ausweg aus der Kostenfalle zu bieten: Im Do-it-yourself-Verfahren greifen besonders junge Mädchen zu kleinen Gummibändern und anderen Hilfsmitteln, um Zahnfehlstellungen zu korrigieren. Auf Video-Plattformen wie YouTube tauschen Betroffene Erfahrungen aus und feiern ihre Erfolge.

Laut der US-Kieferorthopäden-Organisation American Association of Orthodontists (AAO) hat bereits mehr als jeder zehnte Patient, der eine Praxis betritt, bereits zuvor selbst Hand an seine Zähne angelegt. Die Fachzahnärzte beobachten diesen Trend mit großer Sorge: Selbstgebastelte Klammern und Spangen können zum Teil irreversible Schäden am Gebiss anrichten.

Die wagemutigen Hobby-Kieferorthopäden gehen mit viel Kreativität an ihr Werk. Als Klammermaterial dient ihnen neben Gummiringen auch Zahnseide, Angelschnur oder Büroklammern. Wie man mit diesen Hilfsmitteln angeblich zu einem schöneren Gebiss kommt, wird in Erklärvideos detailliert vorgeführt; die Clips verbreiten sich schnell über die sozialen Netzwerke.

Der Präsident der AAO, DeWayne B. McCamish, erklärte gegenüber dem US-Sender ABC, dass Patienten häufig nach erfolglosen Selbstversuchen professionelle Hilfe suchen. Doch dann sei es meist zu spät, und nicht selten gibt es für einzelne Zähne keine Rettung mehr. Für den Betroffenen hat dies nicht nur ästhetische Folgen. Ein adäquater Zahnersatz ist in der Regel mit weiteren immensen Kosten verbunden.

Die Komplikationen mit Do-it-yourself-Behandlungen sind zahlreich und können in kürzester Zeit großen Schaden anrichten. Gummibänder rutschen teilweise über Nacht zwischen Zahnfleisch und Zahn und zerstören dort die empfindliche Verbindung von Zahnoberfläche und Zahnfleischtasche.

Eine erfolgversprechende Korrektur von Zahnfehlstellungen können nur langjährig ausgebildete Kieferorthopäden vornehmen. Jede Form von Selbsthilfe ist hier völlig unangebracht - und endet oft schmerzhaft und mit langfristigen Problemen.

Kosten berechnenZahnersatzrechner

Überzeugen Sie sich selbst: Vergleichen Sie die Kosten für Zahnersatz und berechnen Sie die Höhe Ihrer Ersparnis bei den Angeboten von dentaltrade.

Zahnersatz-BonusCard beantragendentaltrade BonusCard

Mit der Zahnersatz BonusCard von dentaltrade jetzt noch mehr sparen bei schönem Zahnersatz. Beantragen Sie Ihre persönliche BonusCard. Kostenlos!

Zahnarztsuche